PVU Energienetze GmbH
Versorgungsgebiet
Erdgas-Service
Erdgaspreise
Aktuelle Sparangebote
Tarifrechner
Schlichtungsstelle
Datenaustausch
Energiespartipps
Home  >  Gas  >  Energiespartipps

Energiespartipps

  Kochen und Backen

  • Achten Sie darauf, dass Töpfe und Pfannen ebene Böden haben.
  • Schließen Sie Kochtopf und Pfanne mit einem passenden Deckel.
  • Topfgucken kostet Energie. Lassen Sie den Deckel daher am besten so lange wie möglich auf dem Topf.
  • Verwenden Sie so wenig Wasser wie möglich.
  • Wenn Sie Kartoffeln und Gemüse kochen, genügt meist eine Tasse Wasser.
  • Schalten sie nach dem Ankochen bei voller Leistung rechtzeitig auf die erforderliche Dauertemperatur zurück.
  • Heizen Sie Ihren Backofen nur in Ausnahmefällen vor.
  • Öffnen Sie die Backofentür während des Backens möglichst selten.
  • Bei langer Back- und Bratdauer: Nutzen Sie die Nachwärme.

  Spülen

  • Lassen Sie beim Abspülen das Wasser nicht ständig laufen.
  • Beladen Sie Ihren Geschirrspüler immer voll. Beim Strom- und Wasserverbrauch macht es keinen Unterschied, ob die Maschine halb oder voll beladen ist.
  • Für weniger verschmutztes Geschirr genügt das Kurz- oder Sparprogramm.
  • Wenn Sie eine Geschirrspülmaschine benutzen, ist das Vorspülen von Hand nicht notwendig.
  • Wählen Sie beim Kauf eine Spülmaschine mit geringem Wasserverbrauch.

  Waschen und Trocknen

  • Vorwäsche ist nur bei stark verschmutzten Textilien nötig.
  • Waschen Sie erst dann, wenn die Maschine voll ist.
  • Bevor Sie die gesamte Waschmaschinenfüllung in den Trockner geben, empfiehlt es sich, die Wäsche gründlich zu schleudern.
  • Wählen Sie den richtigen Trocknungsgrad. Wäsche, die Sie noch bügeln möchten, können Sie vorzeitig herausnehmen.
  • Säubern Sie nach jedem Trocknen den Luftfilter (Flusensieb). Sonst verlängern sich die Trocknungszeiten.

  Heizen und Lüften

  • Heizkörper sollten frei stehen, damit sie die ganze Wärme ungehindert an den Raum abgeben können.
  • Senken Sie nachts die Raumtemperatur um 3 bis 5 Grad Celsius. Lassen Sie den Raum aber nicht völlig auskühlen.
  • Geschlossene Roll- und Fensterläden, auch Vorhänge, die das Fenster, aber nicht den Heizkörper verdecken, halten Kälte sowie Zugluft ab. So wird verhindert, dass Wärme schnell entweicht.
  • Dichten Sie Fenster und Türfugen ab, um Heizenergie zu sparen.
  • Richtig lüften: Die Fenster kurze Zeit weit öffnen. Dauerhaft gekippte Fenster lassen viel Wärme hinaus, aber nur wenig Frischluft herein.

  Duschen und Baden

  • Duschen statt baden: Für ein Vollbad benötigen Sie viermal soviel Wasser wie für ein Duschbad.
  • Beim Einstellen der gewünschten Temperatur geht viel Wasser ungenutzt verloren. Eine Mischbatterie oder ein Einhebelmischer helfen sparen.
  • Sammeln Sie, wenn Sie warmes Wasser brauchen, das kalte, das vorher fließt, zum Beispiel zum Blumengießen.
  • Stellen Sie das Wasser in der Dusche ab, während Sie sich einseifen.
  • Lassen Sie tropfende Hähne sofort reparieren. Nur zehn Tropfen pro Minute ergeben monatlich 170 l verschwendetes Wasser.
  • Lassen Sie Ihren Warmwasserbereiter etwa alle zwei Jahre von einem Fachinstallateur warten.

KONTAKT
Straße: Feldstraße 27a
PLZ/ Ort: 19348 Perleberg
Telefon: 03876/782-0
Telefax: 03876/782-401
Kontakt aufnehmen >>

© Copyright PVU GmbH 2008 | © Design by Internetagentur KREADO 2008